Beteiligung leben! - Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren für Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der Heimerziehung und sonstigen betreuten Wohnformen in Baden-Württemberg

Laufzeit: Januar 2014 – März 2016

Reichweite: landesweit Baden-Württemberg

Zuwendungsgeber: Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden Württemberg

Projektpartner: Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen

Inhalte/Schwerpunkte:

Das KVJS-Forschungsvorhaben „Beteiligung leben!“ soll einen datenbasierten Überblick zum Stand der Umsetzung von Partizipation in stationären Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung liefern. Jugendämter und Einrichtungen sollen praxisorientierte Hinweise erhalten, wie Partizipation zum Gelingen der Hilfen beitragen kann und welche Schritte notwendig sind, um nachhaltig Verbesserungen zu erzielen.

In den gesamten Forschungsprozess konsequent eingebunden werden dabei die Perspektiven von Fach- und Leitungskräften aus Einrichtungen der Heimerziehung und Jugendämtern sowie von Eltern und jungen Menschen. Sie sind aktive Partner im gesamten Prozess und arbeiten regelmäßig in Begleitkreisen und Workshops mit.

Bausteine des Projekts:

  • landesweite Erhebung zum aktuellen Stand der Umsetzung von Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren in Einrichtungen der Heimerziehung und Jugendämtern unter Berücksichtigung der Perspektiven von jungen Menschen, Eltern, Einrichtungsleitungen, Betreuungskräften und Jugendamtsmitarbeitenden
  • Durchführung von Fokusgruppen mit Fachkräften aus Einrichtungen und Jugendämtern, jungen Menschen und Eltern
  • Organisation und Durchführung einer Arbeitstagung zur Präsentation und Diskussion erster Ergebnisse
  • Einrichtungsübergreifende Beteiligungswerkstätten mit jungen Menschen zur Evaluation ihrer Erfahrungen mit Beteiligung und Beschwerde
  • Organisation und Durchführung eines Fachkongresses zur Präsentation der Projektergebnisse
  • Erstellung eines Abschlussberichts zu den Ergebnissen des Projekts
  • Erstellung einer praxisrelevanten Handreichung