ISM GGMBH

Das Profil der ism gGmbH

Die ism gGmbH geht aus dem gleichnamigen Verein hervor, der 1992 von WissenschaftlerInnen, Jugendhilfe- und SozialplanerInnen sowie engagierten PraktikerInnen aus dem Bereich der Sozialen Arbeit und der Sozialpolitik gegründet wurde. Seit mehr als zwei Jahrzehnten stellen die Bereiche Kinder, Jugend und Familie sowie Bildung und interkulturelle Arbeit zentrale Arbeitsgebiete im Kontext von praxisorientierter Forschung in Verbindung mit Beratung und Praxisentwicklung dar.

Diese Themengebiete haben in den vergangenen Jahrzenten erheblich an Bedeutung gewonnen. Die Kinder- und Jugendhilfe ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Der Betreuungs-, Beratungs- und Unterstützungsbedarf von Familien und Kindern betrifft heute alle Bevölkerungsgruppen und Menschen in prekären Lebenslagen in besonderer Weise. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und veränderter Zuwanderungs- und Fluchtbewegungen stellt die Ausgestaltung der Migrationsgesellschaft eine bedeutsame Zukunftsaufgabe dar. Die Inklusion von Menschen mit Behinderung soll getragen von einem breiten gesamtgesellschaftlichen Konsens und der UN-Behindertenrechtskonvention nun strukturell angegangen werden. Nicht zuletzt hat die Kinderschutzdebatte dazu geführt, dass dem Wohlergehen und gesunden Aufwachsen von Kindern auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene deutlich mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird, Schutzkonzepte qualifiziert und Frühe Hilfen sowie Angebote der Familienbildung flächendeckend ausgebaut werden.

Die Reihe der Beispiele, die den Weiterentwicklungsbedarf der sozialen Infrastruktur beschreibt, ließe sich noch um viele Bereiche wie den Aufbau von kommunalen Bildungslandschaften, Kriminalprävention im Kindes- und Jugendalter sowie um eine Verhältnisbestimmung von Ehrenamt und professionellen Angeboten erweitern. In all diesen Themenbereichen zeigt sich erheblicher praxisbezogener Forschungsbedarf in Verbindung mit konkreten Entwicklungshinweisen für die Politik, Sozialadministration, Wohlfahrtsverbände und Fachplanungen.

Angesichts des Bedeutungsgewinns praxisbezogener Forschung und Entwicklungen in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, familien- und generationenbezogene Soziale Dienste, der Eingliederungshilfe sowie der interkulturellen Arbeit wurden diese Handlungsfelder aus dem Verein herausgelöst und sukzessive in den Jahren von 2012 bis 2014 in die neu gegründete gGmbH überführt.

 

Das Team der ism gGmbH