Begehungen im Rahmen von „Qualität in der Martha-Maria Altenhilfe“

Laufzeit: seit 2015

Reichweite: Stationäre Pflegeeinrichtungen der Martha-Maria Altenhilfe gGmbH

Zuwendungsgeber: Martha-Maria Altenhilfe gGmbH

Inhalte/Schwerpunkte:
Zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung halten die stationären Einrichtungen der Martha Maria Altenhilfe gemeinsame Begehungen ab Das Verfahren beruht im Kern auf einem prozessorientierten EFQM-Modell, das einen fünfstufigen Regelkreis umfasst:

  • Gemeinsame Erarbeitung von Qualitätsstandards
  • Umsetzung bzw. Sicherstellung der Standards in den beteiligten Einrichtungen
  • Überprüfung der Standards durch kollegiale Begehungen
  • Umsetzung von Beanstandungen und Anregungen
  • Überarbeitung der zu prüfenden Standards, u.a. auf der Grundlage der Auswertung von Begehungen.

 

Die gemeinsame Erarbeitung erfolgt jährlich alternierend zu Themenbereichen:

  • Strukturen und Prozesse auf der Leitungsebene
  • Pflege, Kundenbetreuung und Soziale Betreuung
  • Hauswirtschaft und Facility Management

 

Aufgaben des Auftragnehmers sind:

  • Beratung und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Verbundes „Qualität in der Martha-Maria Altenhilfe“
  • Vorbereitung, Nachbereitung, Moderation, Dokumentation und Evaluation der Bege-hungen
  • Teilnahme an der „AG Altenhilfe“ der Martha-Maria Altenhilfe zum Zweck der Vor- und Nachbereitung der Begehungen


Die wissenschaftliche Begleitung des Verbundes und Moderation der Begehungen erfolgen durch das ism.