Fachtag „Schulische Teilhabe gestalten – Trotz / mit / durch Schulbegleitung?!“ am 14.02.2019 in der Akademie des Sports in Hannover

Die Herausforderungen, die sich im Hinblick auf die Umsetzung und Gestaltung eines inklusiven Schulsystems ergeben, zeigen sich an der Schnittstelle zwischen dem Bildungssystem und der Kinder- und Jugendhilfe vor allem im Bereich der Eingliederungshilfe (§ 35a SGB VIII). Der Kosten- und Fallzahlenanstieg im Bereich dieser Eingliederungshilfen und hier im speziellen bezüglich der in Schulen eingesetzten Integrationshilfen stellt die involvierten Institutionen und Akteure vor Ort (Jugend- und Sozialämter, Schulen und Schulverwaltung, freie Träger, etc.) nicht nur vor Budget- und Ressourcenfragen, sondern verdeutlicht vor allem die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit fachlich-konzeptionellen Fragestellungen, die für eine gelingende Arbeit im Sinne des jungen Menschen für Institutionen und Fachkräfte vor Ort einer Klärung bedürfen.

Zu diesem wichtigen Thema richtet der AFET Bundesverband für Erziehungshilfe e.V.  in Kooperation mit dem Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism gGmbH) und dem Land Niedersachsen am 14.02.2019 einen Fachtag aus. Dort möchten wir gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf aktuelle Entwicklungstrends und zukünftige Gestaltungsanforderungen im Bereich der Integrationshilfen werfen.

Die Veranstaltung wird in der Akademie des Sports - Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover - stattfinden. Zielgruppen sind: Mitarbeitende und Leitungsebene der Jugend- und Sozialämter, Vertretungen der Ministerien, Vertretungen freier und öffentlicher Träger, Fachkräfte sowie Lehrerinnen und Lehrer.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Alle Informationen zum Anmeldeverfahren sowie zum Tagungsprogramm finden Sie hier.

Gerne können Sie sich auch direkt online anmelden.

Der Fachtag wird im Rahmen des von der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. geförderten Praxisforschungsprojekts „Integrationshilfen – (schulische) Teilhabe in der Verantwortungsgemeinschaft von Jugendhilfe, Schule und Sozialhilfe gestalten“ durchgeführt.


Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Kühnel (E-Mail: kuehnel(at)afet-ev.de, Telefon: 06131 – 24041-19) und Frau Dittmann (E-Mail: eva.dittmann(at)ism-mz.de, Telefon: 06131-24041-28) zur Verfügung.