Schulbegleitung im Landkreis Aurich: Evaluation des Modellkonzeptes zur Pool- und Budgetlösung

Laufzeit: 10/2018–12/2022

Projektpartner: Landkreis Aurich - Sozialamt

Inhalte/Schwerpunkte:

Im Landkreis Aurich wird seit dem Schuljahr 2018/2019 das Modellvorhaben „Schulbegleitung im Landkreis Aurich“ als Pool- bzw. Budgetmodell umgesetzt. Dieses wurde in einer gemeinsamen Sitzung des Jugendhilfeausschusses und des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vorbereitet und am 24.04.2018 durch den Kreisausschuss des Landkreises Aurich beschlossen. Durch das neue Modell werden die SchulbegleiterInnen fortan nicht mehr den einzelnen SchülerInnen sondern insgesamt fünf gemeindeübergreifenden Schulverbünden zugeordnet. Jeder Schulverbund verfügt dadurch ab Schuljahresbeginn über einen Bestand an SchulbegleiterInnen (Bildung von regionalen SchulbegleiterInnenpools). Neben einem Wegfall der Beantragung von Hilfen und dem damit verbundenen bürokratischen sowie zeitlichen Aufwand, soll in diesem Zuge auch der Wegfall möglicher Stigmatisierung durch Zuschreibung der Beeinträchtigungen oder Behinderungen bei den begleiteten SchülerInnen erreicht werden.

Das ism begleitet den angestrebten Systemwechsel bei der Gewährung von Schulbegleitungen im Landkreis Aurich evaluatorisch. Dabei sollen drei zentrale Fragestellungen beantwortet werden:

Inwiefern kann das neue Konzept

  • zu einer qualitativen Verbesserung der Fachlichkeit der Schulbegleitung beitragen?
  • Synergieeffekte durch die gemeinsame Nutzung von Schulbegleitungen generieren?
  • zu einer Verbesserung der Betreuungsqualität betragen?

Projektbausteine:

  • Implementierung einer Steuerungsgruppe mit allen relevanten Akteuren sowie Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Treffen der Steuerungsgruppe
  • Sekundärdaten- und Dokumentenanalyse
  • Jährliche Online-Befragung des Jugend- und Sozialamts zu zentralen Kennzahlen der Integrationshilfen an Schulen nach SGB VIII und SGB XII
  • Vergleichende und multiperspektivische Einzelfall-Erhebung der laufenden Schulbegleitungen zu zwei Zeitpunkten
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von prozessbegleitenden Workshops mit den umsetzenden Akteuren
  • Sicherung der Ergebnisse in einem Abschlussbericht