Begleitung und Unterstützung des Vereins Die LeckerEntdecker e.V.

Begleitung und Unterstützung des Vereins Die LeckerEntdecker e.V.

Laufzeit: 02/2018 bis 12/2019
Reichweite: Rheinland-Pfalz
Zuwendungsgeber: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Inhalte/Schwerpunkte:
Der 2014 gegründete Verein „Die LeckerEntdecker e.V.“ (Webseite) hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Kooperationsmodelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu entwickeln, um das Ernährungswissen und gesunde Lebensstile zu stärken. Das Projekt läuft unter der Schirmherrschaft von Frau Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten und Herr Dr. Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.
Der spezifische Ansatz der LeckerEntdecker zeichnet sich dadurch aus, dass gesundheitsbewusste Ernährung über Ausprobieren und Erfahrung vermittelt werden soll. Durch erlebnisorientierte Angebote sollen Kinder verschiedene Lebensmittel in ihrem „Rohzustand“ kennenlernen, eine naturnahe Verarbeitung miterleben, an der gesundheitsbewussten Zubereitung von Gerichten mitwirken und diese schließlich auch selbst probieren. Solche Gelegenheiten werden mittels verschiedener Geschäftsmodelle geschaffen.
Darüber hinaus hat es sich der Verein „Die LeckerEntdecker“ zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung, insbesondere Familien mit Vorschul- und Grundschulkindern sowie die Regeleinrichtungen Kindertagesstätten und Schulen, zum Thema gesundheitsbewusste Ernährung zu informieren. Hierzu wurde eine Internetplattform aufgebaut und Informationsbroschüren erstellt.
Zielsetzung ist es, den Verein „Die LeckerEntdecker e.V.“ zu der zentralen Informationsplattform in Rheinland-Pfalz für das Thema „gesundheitsbewusste Ernährung bei Kindern und Jugendlichen“ zu entwickeln, zu positionieren und zu etablieren.
Das ism begleitet und unterstützt den Verein im Aufbau tragfähiger Arbeitsstrukturen über insgesamt zwei Jahre.


Inhaltliche Bausteine des Projekts:
a)   Modul 1 – Netzwerkkoordination und Projektmanagement
b)   Modul 2 – Öffentlichkeitsarbeit
c)    Modul 3 – Themenpartnerschaften, Ansprache von Kooperationspartnern und Sponsoren