Modellprojekt zur Umsetzung der Verfahrenslots*innen in Rheinland-Pfalz

  • Laufzeit
    2022-2023
  • Beauftragt durch /in Kooperation mit
    Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz / Modellkommunen in Rheinland-Pfalz
  • Kontakt
    ism gGmbH | Flachsmarktstraße 9 | D55116 Mainz
     
Projektbeschreibung

Das rheinland-pfälzische Familienministerium förderte in den Jahren 2022 und 2023 die Erprobung von Konzepten zur Umsetzung der neuen Funktion der Verfahrenslotsen gem. § 10b SGB VIII in Modellkommunen. Diese waren die Städte Trier und Speyer sowie der Landkreis Germersheim. Der Modellprozess wurde vom ism wissenschaftlich begleitet. Dies erfolgte in folgenden Schritten:

  • Landesweite Auftaktveranstaltung am 10. Januar 2023
  • individuelle Beratung und Begleitung der Modellkommunen
  • vier kommunenübergreifende thematische Workshops
  • landesweite Transfertagung zu den Erkenntnissen des Begleitprozesses am 7. Februar 2024
  • Bündelung der Ergebnisse und Wissenstransfer in Form einer Arbeitshilfe.

Im Rahmen dieses strukturierten und moderierten Arbeitsprozesses wurde für Rheinland-Pfalz so die Möglichkeit geschaffen, gemeinsam mit ausgewählten Modelljugendämtern vorliegende Konzepte umzusetzen, zu erproben und die Erfahrungen gemeinsam zu reflektieren. Im Mittelpunkt des Interesses stand neben der praktischen Erprobung auch die Frage, was aus den Erfahrungen der Modellkommunen grundsätzlich für die Umsetzung des Verfahrenslots*innen in Rheinland-Pfalz gelernt und anderen Kommunen an praktischen Handlungsimpulsen weitergegeben werden kann.

Im Rahmen der Transfertagung am 7.02.2024 berichteten die Modellkommunen von ihren Erfahrungen. Die Präsentationen hierzu finden Sie hier: www.berichtswesen-rlp.de/themen/verfahrenslotsen

Die Arbeitshilfe und eine Vorlage für die Erstellung des halbjährlichen Berichts zur Strukturentwicklung finden Sie ebenfalls demnächst hier.