Akademie für Kinder- und Jugendparlamente

Projektbeschreibung

Im Rahmen der bundesweiten „Akademie für Kinder- und Jugendparlamente“, die vom Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) getragen wird, entwickelt das ism gemeinsam mit medien.rlp als rheinland-pfälzischer Standort bedarfsgerechte Qualifizierungsangebote und setzt diese um.

Ziel und Schwerpunkt der Arbeit sind die Qualifizierung von Jugendlichen und Fachkräften bereits tätiger Kinder- und Jugendparlamente und die Aktivierung weiterer Interessierter zum Aufbau strukturell verankerter kommunaler Beteiligungsformen.

 

Veranstaltungen 2024

Zielgruppen der Veranstaltungen der Akademie für Kinder- und Jugendparlamente RLP sind Kinder und Jugendliche sowie Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit, die bereits mit Jugendvertretungen arbeiten bzw. dies anstreben sowie Interessierte am Thema Kinder- und Jugendbeteiligung.

Für junge Menschen: Fortbildungswochenende "Jugendbeteiligungsprofi" vom 9. bis 10. März 2024 in Mainz

Alle Informationen zum Fortbildungswochenende gibt es hier.

Digitales Impulstreffen: "Typologien von Jugendgremien und die Ableitung von Handlungsmethoden für Fachkräfte", 03.04.2024, 15:00-17:30 Uhr

Typologien von Jugendgremien und die Ableitung von Handlungsmethoden für begleitende Fachkräfte
Das erste Impulstreffen im Jahr 2024 knüpft an ein Impulstreffen aus dem Jahr 2022 an. Damals hat Steffen Adam bereits erste Ergebnisse einer Studie über Jugendgremien in Brandenburg vorgestellt. Die nun veröffentlichte Studie mit den entwickelten Typologien von Jugendgremien und Handlungsempfehlungen stellt die Grundlage dieses Impulstreffens dar. Der Fokus des Impulstreffens wird dabei auf die Erkenntnisse der Studie gelegt. Auf Basis der entwickelten Typologien aus Brandenburg werden die Fachkräfte zunächst aufgefordert die Struktur ihres Gremiums vor Ort zu reflektieren. Daran angeknüpft sollen gemeinsam im Dialog Handlungsmöglichkeiten für die Arbeit der Fachkräfte vor Ort entwickelt werden.

Referent: Steffen Adam; Beteiligungscoach und Kommunalberater
Termin: Mittwoch, 03.04.2024, 15:00 bis 17:30 Uhr
Anmeldung: über folgenden Link: https://eveeno.com/impulstreffen12 bis zum 03.04.2024, 14 Uhr
Der Link zum Online-Meeting wird Ihnen nach erfolgter Anmeldung zugeschickt.
Kosten: Keine
Kontakt: Ruth Durek, jugend(at)ism-mz(.)de

Digitales Impulstreffen: "Jugendbeteiligung im ländlichen Raum - Besonderheiten, Herausforderungen und Ansätze", 14.05.2024, 15:00-17:30 Uhr

„Jugendbeteiligung im ländlichen Raum – Besonderheiten, Herausforderungen und Ansätze"

Im 13. Impulstreffen blicken wir auf die Lebenswelten und Zukunftsvorstellungen junger Menschen auf dem Land und leiten daraus Optionen für die Beteiligung von Jugendlichen im ländlichen Raum ab. Als Grundlage dient die Studie „Jugend im Ländlichen Raum Baden-Württembergs“ – auf ihren Ergebnissen aufbauend entwickelte die Jugendstiftung den sogenannten „Aktionsbaukasten für den Ländlichen Raum“.

Die Studienergebnisse aus Baden-Württemberg werden im Impulstreffen mit den erlebten Erfahrungen der Fachkräfte in Rheinland-Pfalz abgeglichen. In Orientierung daran werden – gemeinsam mit den Erfahrungen aus Baden-Württemberg – Handlungsansätze und Impulse für die Jugendbeteiligung und politische Jugendbildung auf dem Land erarbeitet.

Referentin:        Stefanie Wichmann, Fachbereichsleitung Jugendbildung in der Schule,
Jugendstiftung Baden-Württemberg

Termin:                Dienstag, 14.05.2024, 15:00 bis 17:30 Uhr

Anmeldung:      über folgenden Link: https://eveeno.com/impulsteffen13 bis zum 14.04.2024, 14 Uhr
Der Link zum Online-Meeting wird Ihnen nach erfolgter Anmeldung zugeschickt.

Kosten:                Keine

Kontakt:              Ruth Durek, jugend(at)ism-mz(.)de

Digitales Impulstreffen: "Beteiligung in der Kommunalverwaltung verankern", 05.09.2024, 15:00-17:30 Uhr"

Das 14. Impulstreffen knüpft hervorragend an das 10. Impulstreffen vom September letzten Jahres an. Thematisiert wurden damals die Änderungen der Gemeindeordnung in Rheinland-Pfalz und diskutiert inwiefern die nun geltende Muss-Vorschrift zur Beteiligung von jungen Menschen in der Kommune und insbesondere in der Verwaltung auch tatsächlich umgesetzt werden kann.

Nach einem Blick auf Beteiligung und die rechtlichen Grundlagen wird der Referent, Dominik Ringler, vom Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg verschiedene Bereiche der Kinder- und Jugendbeteiligung in der Kommune beleuchten und anschließend einen Ansatz zur Bedeutung und Umsetzung einer strukturell verankerten Beteiligung junger Menschen bei politischen Entscheidungen und im Verwaltungshandeln vorstellen.

  • Referent: Dominik Ringler, Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg
  • Termin: Donnerstag, 5. September 2024, 15:00 bis 17:30 Uhr
  • Zielgruppe: Insbesondere Mitarbeitende aus kommunalen Verwaltungen (nicht Jugendamt), Bürgermeister*innen, (kommunale) politische Vertreter*innen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und weitere Interessierte
  • Anmeldung: über folgenden Link: eveeno.com/impulstreffen14
    Der Link zum Online-Meeting (Zoom) wird Ihnen nach erfolgter Anmeldung zugeschickt.
  • Kosten: Keine
  • Kontakt:Anne Grossart, jugend(at)ism-mz(.)de

Fachtag "Beteiligung und politische Bildung", 8. Oktober 2024 in Mainz

Save the Date Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Anmeldeverfahren werden hier veröffentlicht.